Brand Monitor Banken

Österreichs Banken kommen in den Social Media ziemlich schlecht weg. Viele Kunden beklagen sich über niedrige Zinsen, hohe Gebühren und schlechten Service. Die Medien berichten täglich über neue Probleme infolge der Wirtschaftskrise. Neben den notverstaatlichten Banken, hatte vor allem die Bank Austria ein schweres Jahr. Die Pannen bei der Umstellung ihres Online-Bankings führten zu einem veritablen Shitstorm.

Auf der anderen Seite diskutieren zigtausende Konsumenten im Internet über Banken und Bankangelegenheiten. Einige von ihnen kommunizieren mit ihrer Bank bereits direkt über Facebook und Twitter. Bevorstehende Filialschließungen machen die Kundenbetreuung im Internet immer wichtiger. Internationale Beispiele beweisen, dass auch das Anwerben von Neukunden über die Social Media bestens funktioniert.

Dieser Brand Monitor erschien in der FORMAT-Ausgabe 38/13.

Um Detailergebnisse zu Ihrer Marke zu beziehen, wenden Sie sich bitte an: office@web2watch.at

Eine Liste aller untersuchten Marken finden Sie hier.

Posted in Brand Monitor
Brand Monitor
Österreichische Konsumenten posten jährlich 6 Mio. Meinungen zu Marken. web2watch beobachtet laufend die Marken von 50 Branchen und publiziert wöchentlich den Brand Monitor.

Mehr dazuhier