Brand Monitor Hotels

Immer mehr Leute buchen ihren Urlaub im Internet, vor allem auch über diverse Buchungsplattformen. Dadurch werden die Social Media Kanäle für Hotels immer wichtiger. Ein professioneller Webauftritt ist genauso wichtig wie gute Twitter- und Facebook Fanseiten.

Der Trend geht auch hier immer mehr zum Smart Phone. Die Suche nach Hotels, die Hotelbuchungen, sowie das Einchecken in Hotels werden immer öfter über Apps erledigt, was jene Hotels bevorzugt, die entweder eigene Apps haben oder gut mit den großen App-Firmen zusammenarbeiten.

Nach dem Urlaub teilen tausende Gäste ihre Erlebnisse, Fotos und Erfahrungen mit anderen Usern auf diversen Webseiten, Blogs, Foren sowie Facebook und Twitter. Eine ganz wichtige Rolle spielen hierbei auch Bewertungsplattformen. Speziell negative Kritik verbreitet sich so sehr schnell und zwingt Hotels und Gastbetriebe zu gutem Beschwerdemanagement.

Designerhotels, wie das 25hours Hotel und große internationale Hotelketten, wie die Falkensteiner Hotels oder das Ritz Carlton Vienna, punkten mit professionellen Auftritten auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube. Aber auch Traditionshäuser wie das Hotel Sacher oder das Hotel Imperial haben dies längst erkannt, und sind mittlerweile in allen sozialen Medien präsent.

Dieser Brand Monitor erschien in der FORMAT-Ausgabe 47/14.

Detailergebnisse zu Ihrer Marke oder zur gesamten Branche, können in verschiedenen Paketen von web2watch kostenpflichtig bezogen werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: office@web2watch.at

Eine Liste aller untersuchten Marken finden Sie hier: Hotels Liste

Posted in Brand Monitor
Brand Monitor
Österreichische Konsumenten posten jährlich 6 Mio. Meinungen zu Marken. web2watch beobachtet laufend die Marken von 50 Branchen und publiziert wöchentlich den Brand Monitor.

Mehr dazuhier